Mehr Effizienz durch elektrische Fensterreiniger

Zeit sparen durch Effizienz

Fenstersauger, Fensterputzroboter & Dampfreiniger – Einleitung

Viele Menschen haben sich bestimmt schon überlegt ob die Anschaffung eines Fenstersaugers oder einem gleichwertigem Produkt sinnvoll ist.

Ich habe mit einen solchen Fenstersauger angeschafft und besitze zudem auch Freunde, welche einen Fensterputzroboter oder Dampfreiniger besitzen.

Hier möchte ich nun über meine Erfahrungen berichten und somit andere Menschen inspirieren oder die fehlenden Informationen geben.

 

Vorstellung meiner Person

Alle sollten wissen, dass ich eine Person bin, welche noch nicht all zu lange alleine wohnt und somit auch nur wenig Erfahrung im Bereich des Haushaltes besitzt. Eines meiner Schwächen ist unter anderem das Fenster putzen. Egal womit ich das Fenster putze oder wie ich es am Ende trocken bekommen will, es klappt nicht. Bei jedem Fenster putzen sahen meine Scheiben am Ende schlimmer aus, als vor dem putzen. Da dieser Zustand nicht ewig so herrschen konnte, habe ich mich letztendlich dazu entschlossen einen Sauber für die Fenster zu kaufen.

 

Der Kauf meines Fenstersaugers

Ich habe mich natürlich vor dem Kauf spezifisch mit dem Thema Fensterreinigung befasst und habe alle brauchbaren Informationen zusammengefasst. Selbstverständlich habe ich mich auch in einem Fachgeschäft von einem Verkäufer beraten lassen. Dieser hat mir die verschiedensten Möglichkeiten aufgezählt um mein Fenster wirklich sauber zu bekommen. Darunter zählte demnach nicht nur der Fenstersauger, sondern auch der Dampfreiniger und der Fensterputzroboter.

Der Unterschied in den einzelnen Produkten lag darin, dass der Dampfreiniger nicht nur für Fenster, sondern für sämtliche Oberflächen geeignet ist. Dementsprechend war also auch der Preis. Da ich aber genau wusste, dass sich das Gebiet des Produktes nur auf die Fensterscheiben beschränken sollte, kam dieser für mich nicht in Frage.

Ein Fensterputzroboter hingegen ist ein Produkt, welches die Reinigung des Fensters automatisch vollbringt. Diese Roboter sind ebenfalls verhältnismäßig teuer. Doch auch dieser kam für mich nicht in Frage, da ich das Fenster mit einen eigenen Händen reinigen wollte.

So kam für mich letztendlich nur noch der Sauger in Frage. Hierbei kann ich das Fenster selber reinigen und kann dann den Sauger an der Fensterscheibe ansetzten und herunterziehen. Dieser saugt das dreckige Wasser auf und hinterlässt somit auch keine Schmierspur.

 

Die Erfahrungen mit den Reinigungsprodukten

Wie ich oben erwähnt haben gibt es in meinem Freundeskreis Personen, welche den Putzroboter und den Dampfreiniger besitzen. So kann ich hier nun über die Erfahrungen von mir mit dem Sauger und den anderen beiden Produkten sprechen.

 

Fenstersauger

Anfangen tue ich mit meinem Reinigungsprodukt, dem Fenstersauger. Die Reinigung mit dem Sauger vorzubereiten ist sehr einfach, denn es genügt den Sauger vor der Benutzung aufzuladen und eine Reinigungslösung, wie beispielsweise Glasreiniger, in einen separaten Reiniger zu füllen. Dieser Reiniger besitzt eine Art Reinigungstuch als Aufsatz und eine integrierte Sprühflasche, aus welcher die Reinigungslösung heraus kommt. Danach kann ich ganz einfach mein Fenster mit dem separaten Reiniger putzen. Anschließend muss ich den Sauger durch einen Knopfdruck anschalten. Dieser beginnt dann zu saugen und kann somit an die Fensterscheibe angesetzt werden. Nun gehe ich ganz langsam mit dem Sauger die Fensterscheibe herunter. Der Sauger sammelt das dreckige Wasser in einem extra Gefäß.

Diese Schritte wiederhole ich so lange, bis das Fenster sauber und auch trocken ist.

Vorteile

Die Vorteile dieses Produktes liegen ganz klar in der einfachen Handhabung und auch darin, dass das dreckige Wasser direkt in einem dafür vorgesehenem Gefäß landet. Es gibt durch diesen Reiniger keine Schmierspuren und auch das Ergebnis ist deutlich besser als wenn das Fenster mit der Hand getrocknet wird. Ein Vorteil, welcher für viele sehr ausschlaggebend ist, ist der Preis. Denn dieser liegt bei einem solchen Produkt weit unter 100 Euro.

 

Fensterputzroboter

Ein solches Produkt hingegen ist für viele Leute deutlich angenehmer. Denn Sie können dem Roboter beim putzen zusehen. Dies Handhabung ist auch bei diesem Produkt sehr einfach. Denn der Roboter muss nur an die Scheibe gesetzt werden und dann durch einen Knopfdruck eingeschaltet werden. Der Roboter saugt dann einfach los und entfernt sowohl Wasserflecken, Dreck wie auch Handabdrücke von ganz alleine. Nach dem Reinigen müssen Sie den Roboter nur ausschalten und dann von der Fensterscheibe abnehmen.

Vorteile

Die Vorteile dieses Produktes liegen ganz klar in der Selbstständigkeit. Denn Sie als Käufer des Produktes müssen außer dem Anschalten und an das Fenster dransetzen nichts anderes tun. Ebenfalls gehört zu den Vorteilen, dass der Saugroboter sehr gründlich und ordentlich arbeitet. Für diese Leistung bietet der Putzroboter ein relativ preisgünstiges Angebot.

 

Dampfreiniger

Ein solches Produkt benötigt eine manuelle Bedienung. Hierbei ist zu erwähnen, dass ein solcher Dampfer nicht nur für Fenster sondern auch anderen Oberflächen genutzt werden kann. Man muss den Reiniger anschalten und dann über die zu reinigende Fläche gehen. Durch den Dampf kann somit auch hartnäckiger Dreck und Schmutz entfernt werden.

Nach der Benutzung kann der Reiniger ganz leicht wieder ausgeschaltet werden.

Vorteile

Ein Vorteil dieses Reinigers ist natürlich die leichte Bedienung und die Vielfältigkeit des Produktes. Die Fensterscheiben werden ganz schnell sauber, sodass auch hartnäckiger Schmutz keine Chance hat. Auch das Preis-Leistungsverhältnis ist bei den meisten Produktes sehr gut.

 

Abschluss

Hier haben Sie also nun erfahren was die einzelnen Reinigungsprodukte für Eigenschaften mit sich bringen, wie sie eingesetzt werden und was die Vorteile bei der Benutzung dieser Produkte ist.