Internet

Ja ja, das World Wide Web, für jeden was dabei, für alle ein netter Zeitvertreib. Schnell meldet man sich auf verschiedenen Portalen an, gibt seine geheimsten Sehnsüchte oder dunkle Geschichten aus der Jugend preis und erfreut sich der Beliebtheit, die einem die Community zu Teil werden lässt.

Doch Obacht, Uncle Sam is watching you So in etwa könnte man das umschreiben, was derzeit in Sachen Datenschutz so passiert. Zwar scheinen Netzsperren der Geschichte anzugehören, doch die Freunde von BKA und Co. scheinen auch weiterhin mühelos die privaten Rechner durchstöbern können. Mag man drüber denken, was man möchte, doch einen weiteren Punkt der Netzsicherheit sollte man immer beachten, wenn es um die eigene Person geht.

Hierbei geht es um die eigenen Fußspuren, die man im Internet hinterlässt. StudiVZ, Facebook und andere sollten hier nur exemplarisch genannt werden. Wer einmal testen möchte, was andere über einen wissen könnte, der muss nur seinen Namen in Google eingeben und wird überrascht sein. Alles was man irgendwann irgendwo postet, wird früher oder später im Netz erscheinen. Und drin geht schneller als raus. Denn eigene Informationen zu löschen ist so aussichtsreich wie der Kampf gegen die Windmühlen.

About

Ich liebe Systeme